Archiv 2016

   Filmen Kopie

  Team des Filmclubs Westerwald 2

   Fotografieren Kopie

Foto-Tipps & -Tricks

Der zweite Clubabend im Jahr 2016 stand ganz im Zeichen zweier Workshops zur Erzeugung von schwarz-weiß-Fotos und zum Simulieren von Sonnenstrahlen in geeigneten Fotos.

Man war sich grundsätzlich einig, dass es nicht sinnvoll sei, direkt mit der Kamera s/w-Fotos zu schießen: Dadurch gehen neben anderen die wichtigen Farbinformationen vollständig verloren und somit auch wichtige Kontrastinformationen. Fotografiert man allerdings "zweigleisig", also in jpeg und RAW, so hat man auf jeden Fall später immer noch alle relevanten Fotodaten zur Verfügung! Man kann geeignete, kontrastreiche Fotos in der Nachbearbeitung mit Photoshop zu s/w-Bildern umwandeln. Selbstverständlich gibt es aber auch noch andere Programme, unter denen sich die Club-Fotografen an diesem Abend die echte Alternative <Silver projects Premium> der Firma Franzis ausgesucht hatten. Zunächst einmal fällt das doch sehr einfache Handling auf. Nach dem Einladen des Fotos erscheint dieses direkt in einer möglichen, unbearbeiteten s/w-Umformung auf dem Bildschirm. Nun gibt es viele unterschiedliche Filter, die mit wenigen Mausklicks auf die Motive anzuwenden sind und die die unterschiedlichsten Bildveränderungen sowie echt interessante Stimmungen erzeugen. Hervorzuheben ist die Möglichkeit, mit Hilfe von Spezialfiltern die verschiedensten Fotofilm- Emulationen (von Adox über Agfa, Ilford, Kodak bis Rollei) zu kreieren, was den Bildern noch einen besonderen Effekt  verleiht.

AzorenFarbe

Azorens-w

 

 

Wie oft hat man bei herrlichem Sonnenschein schöne Landschafts- oder z.B. in Kirchenräumen beeindruckende Innenaufnahmen gemacht. Und trotzdem fehlt den Fotos das gewisse Etwas. Das kann z. B. durch eine Simulation von Sonnenstrahlen erzeugt werden. Beim Workshop im Filmclub wurden zwei aus sicherlich diversen Möglichkeiten vorgestellt.

Version 1:

  • Foto in Photoshop laden
  • Hintergrundebene duplizieren
  • Korrektur Farbton/Sättigung: Sättigung auf <0> stellen
  • Korrektur Helligkeit/Kontrast: Kontrast auf <100> stellen
  • Vorgang 4. drei mal wiederholen!!!
  • Filter ---> Weichzeichnungs-Filter ----> Radialer Weichzeichner
  • Stärke: 100, Methode: strahlenförmig, Qualität: gut (sehr gut)
  • danach den Mittelpunkt mit der Maus in etwa auf die Stelle verschieben, an der sich im Foto die Sonne befindet! ---> OK  
  • Ebene auf <negativ multiplizieren> stellen
  • eventuell mit dem Radiergummi die Strahlen bearbeiten
  • eventuell mit Fotofiltern den Gesamteindruck des Bildes - je nach Geschmack- verbessern. 

Version 2:

  • Foto in Photoshop laden
  • Hintergrundebene duplizieren
  • Tonwertkorrektur: mittleren Regler ganz nach rechts schieben
  • Kopie der Hintergrundebene auswählen
  • Filter ---> Weichzeichnungs-Filter ---> Radialer Weichzeichner
  • Stärke: 100, Methode: strahlenförmig, Qualität: gut (sehr gut)
  • danach den Mittelpunkt mit der Maus in etwa auf die Stelle verschieben, an der sich im Foto die Sonne befindet!
  • Filter ---> Gaußscher Weichzeichner   (damit die Strahlen nicht so hart wirken) ---> auf Stärke 5 Pixel stellen. OK
  • Fülloption der obersten Ebene auf <negativ multiplizieren> stellen
  • Tonwertkorrektur 1 anklicken: mittleren Schieberegler (der ganz nach rechts gezogen worden war) je nach Wunsch zurück in Richtung Mitte ziehen!

0001

0002

                       

Wochenzeitung_Montabaur_21042016_mb16-vernissage  caritas

Quelle: “Blick aktuell”.       Autor: Ingrid Ferdinand

Mit der Kamera zu Besuch bei Eule, Kauz und Co.

Kopper Christoph 001

Foto: Christoph Kopper

Eule2

Foto: Theo Geilmann

_DSC6115

Foto: Nikolai Neufeld

Schloss Montabaur als Panorama-Motiv

Workshop am 04.07.2016

Montabaur Panorama 6a

Foto: Jürgen Keutzer

Alte und neue Fotoansichten Dernbachs zu sehen

8.Jahrgang des <Dernbach "Breiwatz"-Kalender> erschienen

Die Mitglieder des Filmclubs Westerwald e.V. aus Dernbach haben die neueste Ausgabe ihres Foto-Kalenders für das Jahr 2017 fertiggestellt. Wieder einmal durchstreiften Helmut Wüst, Nikolai Neufeld und Jürgen Keutzer (alle Dernbach) "ihre" Gemeinde und stießen dabei erneut auf interessante und bemerkenswerte Fotomotive, die sie sehr professionell abgelichtet haben. Zusammen mit eigenem Archivmaterial erstellten sie daraus den in den inzwischen bewährten Formaten A3 und A4 bekannten <Dernbach "Breiwatz"-Kalender>, der in einer gelungenen Mischung auf zwölf Blättern das alte und neue Dernbach zeigt. Erneut werden auch Dernbacher Vereine in Bild und Text vorgestellt, wie z.B. die "Theaterfreunde Jedermann Dernbach" oder die "Hundesportfreunde Dernbach". Im Anhang geben die Autoren in kurzen, informativen Texten nähere Erläuterungen zu den gezeigten Fotos. Auch in diesem Jahr ist jedem Kalender ein Poster beigefügt, das einen großartigen Blick vom Dach des Krankenhauses auf das aus dem Herbstnebel "erwachende" Dernbach zeigt.  

Schon das Deckblattfoto, eine Aufnahme der St. Laurentius Pfarrkirche mit dem Dernbacher Herz-Jesu-Krankenhaus im Hintergrund, den inoffiziellen "Wahrzeichen" der Gemeinde, stimmt nicht nur jeden ortsbewussten Dernbacher sondern auch Gäste auf einen Rundgang durch das kleine Dorf im Westerwald ein. Den Fotografen ist es wieder einmal gelungen, dem Betrachter Lust zu machen, die Ortsgemeinde Dernbach zu durchstreifen, um den Ort mit seiner bald 800jährigen Geschichte besser kennen zu lernen.

Der neue <Dernbach "Breiwatz-Kalender 2017> incl. Poster ist ab sofort zum Preis von  € 7,50 ( Format A4 ) und  € 12,50 ( Format A3 ) im Salon Schlemmer (Hauptstr.64), bei Elektro-Kohlhaas (Rheinstr.4), bei "Nink`s Backstube" (Hauptstr.20) sowie im Alten- und Pflegeheim St. Josef (Josefshausstr.) in Dernbach zu erwerben.

2017 Deckblatt
Wochenzeitung_Wirges_10112016_WI45-Filmclub

“Blick aktuell - Wirges” Redakteurin I.Ferdinand

Wir speichern keinerlei Daten von Besuchern unserer Seiten. Sollte sich jemand auf einem unserer Fotos abgebildet finden, so kann er/sie der Veröffentlichung per E- Mail an unsere Adresse widersprechen. Das beanstandete Foto wird dann von uns umgehend gelöscht bzw. der/die Beschwerdeführer(in) wird unkenntlich gemacht!

[Willkommen] [Aktuell] [Chronik] [Archiv] [Mitglieder] [Programm] [Fotogruppe] [Links] [Workshops/Technik]